Seite auswählen

2016 am 28. Oktober beginnt der zweite Teil der Panikherz-Tournee

2016 am 13. Oktober erscheint „Nüchtern am Weltrauchertag“

2016 am 10. März erscheint „Panikherz“, am 14. März beginnt die Tournee

2015 entsteht das Buch „Panikherz“

2014 am 16.10. startet die sechsteilige Serie „Stuckrads Homestory“ im rbb Fernsehen

2013 vom 22.08. – 26.09. vierte Staffel der TV Show bei Tele 5

2012 vom 11.10. bis 13.12. dritte Staffel der TV Show bei Tele 5

2012 vom 9.02. bis 26.04. zweite Staffel der TV Show bei ZDF neo

2011 bis 26.05. erste Staffel der TV Show bei ZDF neo

2010 ab 16. Dezember neue wöchentliche TV-Show auf ZDFneo

2010 im Juni Lesereise gemeinsam mit Christian Ulmen; im November gemeinsam mit Jörg Thadeusz

2010 Ende Februar erscheint „Auch Deutsche unter den Opfern“

2008 – 2009 entsteht das Buch „Auch Deutsche unter den Opfern

2008 erscheinen die erweiterte Neuausgabe von „Deutsches Theater“ und die Lindenberg-Textsammlung „Am Trallafitti-Tresen“ (Hrsg.: Moritz von Uslar & BvSB)

2007 im Oktober folgt der zweite Teil der Lesereise „Die Werkshow“

2006 im Dezember Lesereise „Die Werkshow“

2006 Ausstellung „Der Runterladen“ in der Hamburger Galerie Heliumcowboys Artspace

2006 Umzug nach Berlin. Helmut Dietl und BvSB beginnen, gemeinsam das Drehbuch für einen Kinofilm zu schreiben; Drehbeginn: Frühjahr 2011

2006 Mitarbeit an der Jubiläumsausgabe (20 Jahre) der Zeitschrift „Tempo“

2006 Moderation der Sendung „Nightline“ beim Radiosender You-FM

2006 Umzug nach Frankfurt/Main

2005 im September erscheint das Buch „Was.Wir.Wissen“. Eine Lesereise im Dezember schließt sich an

2005 9-teilige TV-Reihe „Stuckrad bei den Schweizern“ für das Schweizer Fernsehen

2004 der WDR sendet im Juni Herlinde Koelbls Stuckrad-Barre-Porträtfilm „Ruhm und Rausch“

2004 im Frühjahr erscheint die Textsammlung „Festwertspeicher der Kontrollgesellschaft – Remix 2“ samt gleichnamigem Hörbuch, eine Lesereise schließt sich an

2004 im Winter erscheint das von BvS-B herausgegebene Hörbuch „Poesiealbum Udo Lindenberg“

2003 im Herbst erscheint die Compilation „Autodiscographie – Balladen vom äußeren Leben“

2003 kommt die Verfilmung von „Soloalbum“ in die Kinos

2002-2003 entsteht der Dokumentarfilm „Ich war hier“ (NDR)

2002 Lesereise, die CD „BvS-B trifft Johannes Brahms“ erscheint und das Hörbuch „Deutsches Theater“

2002 Umzug nach Zürich, „writer in residence“ bei der „Weltwoche“

2001 Ende des Jahres erscheint die Textsammlung „Deutsches Theater“

2001 September bis Dezember: Moderation der MTV-Sendung „Lesezirkel“

2001 im Frühjahr erscheinen „Transkript“ und das Hörbuch „Voicerecorder“

2000 erscheint der Erzählungsband „Blackbox“ und das Hörbuch „Bootleg“, wiederum folgt eine Lesereise

2000 Fortsetzung der Lesereise

1999 erscheinen die Textsammlung „Remix 1“ und die Erzählung „Livealbum“, umfangreiche Deutschlandtournee. Das Hörbuch „Liverecordings“ erscheint

1999 Umzug nach Berlin. Bis 2000 Redakteur bei den „Berliner Seiten“ der FAZ

1998 erscheint der Roman „Soloalbum“, erste Lesungen

1998-1999 Autor für die „Harald-Schmidt-Show“/Köln

1997 Umzug nach Köln, Mitarbeit in der Redaktion der ARD-Sendung „Privatfernsehen“, moderiert von Friedrich Küppersbusch

1996-1997 Produktmanager bei Motor Music/Hamburg

1995-1996 Redakteur beim Rolling Stone/Hamburg

1994 Abitur in Göttingen, Umzug nach Hamburg, diverse Praktika (taz, L’Age D’Or, NDR etc.), kurzer Versuch eines Studiums in Hamburg (Germanistik)

Seit 1993 Arbeit als freier Autor

Geboren am 27.01.1975 in Bremen